Gesangverein Liederkranz Bad Soden-Salmünster 1908 e.V.
 

Historie des Vereins

Vier Generationen liegen zwischen dem Gründungsjahr 1908 und heute.

Eine Zeitspanne, die den Stempel zweier Weltkriege trägt und durch den mehrmaligen Wechsel zwischenwirtschaftlicher Höchstentwicklung und tiefster Ohnmacht unseres Volkes gekennzeichnet ist.

Im Jahre 1908 fanden sich mehrere sangesfreudige Männer zusammen um einen selbständigen Männergesangverein, den Liederkranz, zu gründen. In der Gaststätte „Zur Hoffnung“, in deren Räumen der Verein bis 1974 sang und probte, fand die Gründungsversammlung statt.







Fahnenweihe 1910



Im Jahre 1933 verfügte der damalige Deutsche Sängerbund, dass in Gemeinden unter 3000 Einwohnern nur noch ein Gesangverein bestehen durfte. So wurde aus den beiden örtlichen Gesangvereinen „Frohsinn“ und„Liederkranz“ eine Sängergemeinschaft. Nach dem Zusammenbruch des 3. Reiches entschloss man sich für die Selbständigkeit des „Liederkranzes“. Das 50-jährige Jubiläum wurde 1958 mit einem großen Sängerfest gefeiert. 19 Gastvereine nahmen teil.

 






50. Gründungsjahr 1958



- 1970 wurde die Jugendgruppe „Young Sounds“ in Manier der „Les Humphries Singers“ gegründet. Arnold Henrich war in dieser Zeit erster Vorsitzender.

- 1974 Errichtung eines eigenen Vereinsheimes im Hohmühlenweg.

- 1976 beteiligte sich der Verein am Bundessängerfest in Berlin. Mit einem Sonderzug fuhren wir mit 55 Liederkränzlern zu dieser Mammutveranstaltung.

- 1980 gab der langjährige 1. Vorsitzende Hans Madaus sein Amt an Thomas Schneider ab, welcher dieses Amt danach 19 Jahre lang ausübte. Hans Madaus wurde, ebenso wie Arnold Henrich und Thomas Schneider, später zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

- 1986 kam Michael Wissenbach, ein junger dynamischer Mann, als Chorleiter.Seine besondere Leidenschaft galt der Opernmusik. Mit ihm konnten wir unser Können als Opernchor in den Jahren 1996 und 1997 bei den Opern „Die lustigen Weiber von Windsor“  und   „Die Zauberflöte“ unter Beweis stellen.

- 1997 übernahm Peter Grimm die musikalische Leitung des Männergesangvereins „Liederkranz“.

- 1999 auf Initiative des neuen Chorleiters Peter Grimm und einigen Vereinsmitgliedern wurde parallel zum Männerchor ein Familienchor ins Leben gerufen.

- Bedingt durch den hohen Frauenanteil im Familienchor und der Ausweitung des Einzugsgebietes auf die Gesamtstadt Bad Soden Salmünster, bekam der „Männergesangverein Liederkranz Bad Soden 1908 e.V.“ einen neuen Namen und nennt sich nun: „Gesangverein Liederkranz Bad Soden-Salmünster 1908 e.V.“

- Im Jahre 2007 trennte sich er GV- Liederkranz von seinem langjährigen Dirigenten Peter Grimm. Von nun an schwingt Veith Oehler den Tatstock beim Familienchor.

- Im Jahre 2008 fanden eine Reihe von Auftritten und Darbietungen im Kurpark Bad Soden und in der Stadthalle Salmünster zum Fest des 100- jährigen Bestehens des Vereins statt. Hierzu wurde auch der Männerchor, der 2 Jahre lang ruhte, wieder zum Leben erweckt. Unter der Leitung von Annette Bätel-Kehl trat dieser getrennt und auch gemeinsam mit dem Familienchor auf.


 

 

 

 



- Im Jubiläumsjahr 2008 bekam der GV- Liederkranz die höchste musikalische Auszeichnung - die Zelterplakette - von Staatsminister Stefan Grüttner verliehen.